Massiv statt Container

Massiv statt Container

Vorstellung der Planungen für Bauvorhaben Holsteiner Chaussee 389

19.04.2017

 

Wenn es um das Bebauungsplanverfahren „Schnelsen 88“ geht, wird es emotional. So auch während der jüngsten Sitzung des Regionalausschusses, wo das Thema einmal mehr auf der Tagesordnung stand.

Konkret ging es um die Vorstellung der Planungen für das Grundstück an der Holsteiner Chaussee 389, im Volksmund besser als Dreiecksfläche bekannt. Wie bereits mehrfach berichtet, sollen dort 168 Plätze für die öffentlich-rechtliche Unterbringung geschaffen werden. Der Mietvertrag zwischen dem städtischen Betreiber „fördern und wohnen“ und dem Grundstückseigentümer ist bereits bis 2019 abgeschlossen. Zudem wurde eine zweimalige Verlängerungsoption um jeweils ein Jahr vereinbart. Auch das ist bekannt: Der neue Standort soll überwiegend den Bewohnern - Wohnungslose und Flüchtlinge - der bestehenden Unterkunft Holsteiner Chaussee 397 zur Verfügung stehen. Denn dort entstehen im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens „Schnelsen 88“ feste Wohnungen für beide Gruppen.

Doch Anja Quast vom Zentralen Koordinierungsstab Flüchtlinge (ZKF) hatte auch einige Neuigkeiten im Gepäck. So habe es zuletzt, ähnlich wie vor ein paar Monaten bei der Unterkunft an der Kollaustraße in Lokstedt, Probleme mit dem Lärmschutz gegeben. „Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, statt der vorgesehenen Container in Massivbauweise zu bauen“, berichtete Quast. Dies sei deutlich günstiger als großformatige Lärmschutzwände zur AKN-Trasse sowie zur Holsteiner Chaussee zu installieren.

Vom Aufbau her wird die neue Wohnanlage mit sieben zweigeschossigen Häusern den- noch einem Containerdorf ähneln. Quast: „Der gesamte Bauantrag war auf ein Containerdorf ausgerichtet. Wenn wir das alles noch einmal geändert hätten, hätte sich das Vorhaben noch weiter verzögert.“ Ursprünglich war der erste Spatenstich für das erste Quartal 2017 geplant, nun soll es losgehen, sobald die Baugenehmigung vorliegt. „2021 werden die Gebäude dann zurückgebaut und das Grundstück geht wieder an den privaten Eigentümer, der dort im Anschluss Wohnungen errichten möchten“, schloss Quast ihren Vortrag.

„Der ganze Aufwand für gerade einmal drei Jahre?“, das konnten die anwesenden Bürger kaum glauben. Sie befürchten nach wie vor eine Ausweitung der Unter- bringung von Flüchtlingen und Obdachlosen durch die sprichwörtliche Hintertür.  cs


 

Tibarg wird zur Auto-Erlebnis-Meile

Das bunte Rahmenprogramm zu Niendorf großer Fahrzeugschau

19.04.2017

Tibarg wird zur Auto-Erlebnis-Meile
Die Vorfreude steigt: Nur noch drei Wochen bis zur großen Tibarg-Autoschau! Innovationen in Technik und Design rollen die Autohändler der Region am Sonnabend, 13. Mai, wieder auf den Tibarg. Die neuesten Fahrzeuge zahlreicher Marken-Hersteller präsentieren sich von 9 bis 17 Uhr von ihrer besten

weiter lesen

 
Vieles neu in der Bücherhalle

Vieles neu in der Bücherhalle

19.04.2017

Geschafft! Die Umbauphase hat das Team der Bücherhalle im Tibarg Center weitgehend hinter sich. Nur hier und dort fehlen noch Kleinigkeiten. Für die Nutzer bringt die „neue“ Bücherhalle eine ganze Menge an Verbesserungen. Am auffälligsten: die vollautomatische Rückgabemaschine, vom

weiter lesen

Von den Besten viel gelernt

Von den Besten viel gelernt

19.04.2017

Einmal mit einer echten Olympiasiegerin trainieren – dafür würden Sportler viel geben. Zwei Niendorferinnen hatten jetzt ihren ganz besonderen Tag! Für acht Nachwuchstalente wurde ein Traum wahr: Mit den Olympiasiegerinnen im Beachvolleyball, Kira Walkenhorst und Laura Ludwig, ging es in ein ganz

weiter lesen

Konzert zum Reformationsjubiläumsjahr

Konzert zum Reformationsjubiläumsjahr

19.04.2017

 Zum Luther-Jahr und dem Jubiläum der Kirchenreformation gehört auch das Konzert am kommenden Sonntag, 23. April, in Niendorf. Ein Oratorium von Johann Mattheson, uraufgeführt am 31. Oktober 1717 in Hamburg, steht im Mittelpunkt: „Der reformierende Johannes“. Im Text werden die Taten Martin

weiter lesen

Flüchtlinge – wo kann ich helfen?

Flüchtlinge – wo kann ich helfen?

21.10.2015

Die Karte zeigt, an welchen Standorten in Niendorf, Lokstedt und Schnelsen sich Flüchtlingsunterkünfte befinden und an wen sich interessierte Helfer zur ehrenamtlichen Unterstützung wenden können.  Niendorf Zentrale Erstaufnahme (ZEA) Niendorfer Straße, Niendorfer Straße 99, 320

weiter lesen

 
inserieren
lesen
lesen
Kontakt

Silke Jahn

Silke Jahn

Redaktions-
leiterin
Tel. 040/
  5550530-60

E-Mail

Baustellenticker

Heidlohstraße und Halstenbeker Straße Einbahnstraße bis 2.5. Einfahrt jeweils nur über Holsteiner Chaussee. Grund: Ertüchtigung der Kreuzung Halstenbeker Straße/Holsteiner Chaussee.

 

Grandweg zw. Nr. 103 und 119 sowie 102 und 120 Verkehrsbehinderungen möglich, Grund: Leitungsarbeiten.

 

Paul-Sorge-Straße zw. Hausnummern 51 bis 67 beengt befahrbar wg. barrierefreien Ausbaus der U-Bahnstation Joachim-Mähl-Straße: Seesrein ist Sackgasse.

 

Buslinie 284 Rtg. S-Elbgaustraße Umleitung über Hörgensweg und Holsteiner Chaussee bis 2.5. Haltestellen Wietersheim und Wogenmannsburg entfallen. 

 

Angaben ohne Gewähr. Infos zu Busfahrplanänderungen unter www.hvv.de; Straßenbaustellen unter www.hamburg.de/baustellen/

Tipps und Termine

weiter lesen

Auslagestellen Umland

Niendorfer Wochenblatt zum Mitnehmen

Unsere Auslagestellen im Umland Bei unseren freundlichen Partnern finden Sie das Niendorfer Wochenblatt jetzt verlässlich jede Woche ab Mittwoch kostenlos zum Mitnehmen.

 

IN ELLERBEK Erlen Apotheke Moordamm 2 Bäckerei Kolls Pinneberger Str. 167 Lotto Malmberg Pinneberger Str. 166 Getränke Fohsack Waldhof 8 Autohaus Ellerbek Waldhofstr. 17 Sportstudio Ellerbek Waldhofstr. 17 Edeka Appel Waldhofstr. 3


IN BÖNNINGSTEDT Bäckerei Kolls Am Markt 9 Rewe Am Markt 10 Franzis Getränkemarkt Bahnhofstr. 28 KrimsKrams Ellerbeker Str. 17 Fleischtheke Reumann Ellerbeker Str. 21 Küche Exclusiv Kieler Str. 32 Krümet Kiosk Kieler Str. 39 Eiscafé Eistraum Kieler Str. 62 Blumen Fromme Kieler Str. 66 Unsere Auslagestellen im Umland Bei unseren freundlichen Partnern finden Sie das Niendorfer Wochenblatt jetzt verlässlich jede Woche ab Mittwoch kostenlos zum Mitnehmen. Ford Bunge Kieler Str 70 City Pizza Kieler Str. 109 Büro Center König Kieler Str. 114 Bäckerei Kolls im Dehner Gartencenter Kieler Str. 141 Rindchen‘s Weinkontor Kieler Str. 147


IN RELLINGEN Baumschule Miller Kellerstraße 197 Edeka Appel Krupunder Heide 2a